Jugendanhörungen 2018 im Sozialausschuss des Landtags MV

Signet der Begleitung der Anhoerungsreihe im Sozialausschuss des Landtags MV

Anhörungsreihe:
Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern

Der Sozialausschuss des Landtages führt in den Jahren 2018 und 2019 acht öffentliche Anhörungen zu Jugendthemen durch.

Bei jeder Anhörung wirken neben den elf Abgeordneten des Sozialausschusses auch zehn Jugendliche mit, die vom Landesjugendring bzw. den Fraktionen benannt wurden. Diese zehn Jugendlichen sollen die Anhörungsreihe kontinuierlich begleiten, mitdiskutieren und in den Expertenanhörungen auch Fragen stellen.

Zu jeder Expertenanhörung werden darüber hinaus sechs Sachverständige eingeladen, die zu dem spezifischen Thema nähere Ausführungen machen können. Ergänzend werden auch der Landesseniorenrat MV, der Städte- und Gemeindetag und der Landkreistag eingeladen, soweit deren Zuständigkeit betroffen ist.

Zum Abschluss der Anhörungsreihe wird eine Auswertungsanhörung durchgeführt, in der von den Konsequenzen der Anhörungsreihe diskutiert wird. Anschließend werden die Ergebnisse in einem Bericht zusammengefasst und von den Abgeordneten des Sozialausschusses beschlossen. Der Ausschuss leitet dem Plenum des Landtages den Bericht zu. In dem Bericht werden unter anderem die Ergebnisse der durchgeführten Anhörung wiedergegeben.

Termine und Themen:


Geplante Anhörungsthemen im Jahr 2019:

  • Mobilität im ländlichen Raum
  • Ehrenamt und Erprobungsräume
  • Kinderarmut und Chancengleichheit
  • Auswertungsanhörung

Der Landesjugendring wird die Jugendanhörungen begleiten und davon auf verschiedene Weise hier berichten.


Der Landtag MV informiert über die Seite des Sozialausschusses über die Anhörungen und stellt Unterlagen und inhaltliche Informationen bereit: