Landeskonferenz „Eigenständige Jugendpolitik MV“ (20.09.2017) in Güstrow

05.09.2017

Landesweite Tagung zu Eigenständiger Jugendpolitik der Kommunen und des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow-Schabernack für engagierte Jugendliche, Jugendarbeiter_innen aller Organisationsformen, Politiker_innen der Kommunal- und der Landesebene, Mitarbeiter in Verwaltungen, Schulen und Universitäten.

logo schabernack
Grafik Landesjugendring
 

Eine gerechte Politik für junge Menschen ist nicht ohne sie zu organisieren. Stimmt das? Und wenn das so ist: Wie kann man Jugendliche, Politiker_innen und Verwaltung so zusammenbringen, dass die Bedürfnisse der Jugendlichen als wichtig erkannt, klar als politische Aufgaben formuliert, geplant und umgesetzt werden können? Welche Vorteile bringt eine konsistente, in den Politik- und Verwaltungsbereichen aufeinander abgestimmte Jugendpolitik für uns alle? Warum sollten wir das tun? Welche Wege dazu kennen wir und sollten wir gehen?

Der Landesjugendring selbst ist eine Arbeitsgemeinschaft von Jugendverbänden, die Interessen der Jugendlichen bündelt und in den politischen Raum trägt. Das geht, weil in den Verbänden Jugendlichen ihre verschiedenen Interessen und Bedürfnisse selbstbestimmt formulieren und nach ihren Möglichkeiten gestalten. Jugendverbände und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit wirken zuallererst und besonders in den Kommunen, dort wo die Jugendlichen leben und sich in die Gesellschaft einbringen. Aber auch dort wo diese Unterstützung fehlt, müssen junge Menschen gehört und in Entscheidungen die sie betreffen einbezogen werden.

Wo funktioniert dieser Dialog zwischen den Akteuren gut? Was können wir tun, um die Jugendpolitik auf den verschiedenen Ebenen zu stärken? Dazu diskutieren wir mit dem Landesjugendamt Rheinland, kommunalen Jugendämter aus MV und mit bundesweit tätigen Institutionen der Eigenständigen Jugendpolitik.

Die Tagung richtet sich an engagierte Jugendliche, Jugendarbeiter_innen aller Organisationsformen, Politiker_innen der Kommunal- und der Landesebene, Mitarbeiter in Verwaltungen, Schulen und Universitäten.

Termin: 20. September 2017
Ort: Schabernack e.V., Schabernack 70, 18273 Güstrow
Kosten: 20,00 € (Jugendliche 10,00 €; bitte bei Anmeldung vermerken)
Daten zur Anmeldung: T6 /17 Landeskonferenz Eigenständige Jugendpolitik MV
Zum Abschluss erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Programm und Workshops

Programm
Workshops

09:00 Uhr
Ankommen/Begrüßungskaffee

09:30 Uhr
Eröffnung
Dr. Susanne Braun, Leiterin der Bildungsstätte Schabernack e.V.

09:35 Uhr
Grußworte
Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V
Nicole Kehrhahn von Leesen, Kommunaler Sozialverband M-V, Landesjugendamt
Thomas Deiters , Städte- und Gemeindetag M-V e. V.

10:00 Uhr
Fachvortrag: Herausforderungen und Stolpersteine einer eigenständigen Jugendpolitik
Dr. Anna Grebe, Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ AGJ

10:45 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Fachvortrag: Wie kann einmischende Jugendpolitik vor Ort funktionieren?

Anne Brülls, Landschaftsverband Rheinland

12:00 Uhr
Mittagspause

12:45 Uhr
Workshops

14:15 Uhr
Galerierundgang mit Kaffee und Kuchen

14:45 Uhr
Fachvortrag: Wie kann Beteiligung von benachteiligten jungen Menschen vor Ort gelingen?
Robert Römer, Institut für kommunale Planung und Entwicklung Erfurt

15:30 Uhr
Ausblick
Dr. Anna Grebe, Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ AGJ

15:50 Uhr
Verabschiedung
Dr. Susanne Braun, Leiterin der Bildungsstätte Schabernack e.V.

WS 1
Gute Jugendpolitik braucht starke MitWirkung
Katharina Dorn, Deutscher Bundesjugendring, Werkstatt MitWirkung

WS 2
Jugendgerechte Kommune. Die kreisfreie Hansestadt Rostock auf dem Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit
Robert Petzold, Jugendamt Rostock

WS 3
Eigenständige Jugendpolitik als Querschnittsaufgabe im Spannungsfeld begrenzter kommunaler Haushalte
Marion Schild, Jugendamt Mecklenburgische-Seenplatte und
Birgit Müller, Schabernack e. V.

WS 4
Beteiligung. Was bedeutet Partizipation in einer einmischenden Jugendpolitik? Katharina Bluhm, Beteiligungswerkstatt M-V und
Teresa von Jan, Amtsjugendpflegerin Grabow

Weitere Informationen bei www.schabernack-guestrow.de: