Tagung "Niemanden zurücklassen – Neue dazugewinnen!" (07.09.) in Anklam

12.07.2017

Strategien für demokratische Teilhabe, Weltoffenheit und globale Gerechtigkeit Donnerstag, 7. September 2017, 9.30 bis 16.30 Uhr, in der Sparkasse Anklam

Im letzten Jahrzehnt sind viele Strukturen im ländlichen Raum verschwunden, die Zusammenhalt und kulturelle und politische Teilhabe ermöglichten.

Nicht erst das Ergebnis der Landtagswahl 2016 in Mecklenburg-Vorpommern hat gezeigt, dass viele Menschen sich von aktuellen demokratischen Strukturen nicht angesprochen fühlen.

Die Frustration über die gefühlte Perspektivlosigkeit ist hoch. Oft endet der Blick dabei am eigenen Tellerrand und globale Zusammenhänge bleiben komplett außen vor.

Die Tagung des Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern e. V. (gemeinsam veranstaltet mit dem Landesjugendring MV e. V. und vielen anderen) versucht Antworten zu finden auf Fragen wie:

  • Wie können zivilgesellschaftliche Strukturen wieder so gestärkt werden, dass eine weltoffene und demokratiebejahende Stimmung im Land entsteht?
  • Welche Förderung ist nötig, um diese Strukturen dauerhaft lebendig halten zu können?
  • Welches Miteinander von Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung brauchen wir dafür und wie bringen wir dies gemeinsam auf den Weg?

Die Tagung soll Aufbruch zu einen Paradigmenwechsel in der Daseinsfürsorge im ländlichen Bereich sein und Anstoß geben, sich für neue Rahmenbedingungen des gesellschaftlichen Miteinanders einzusetzen.


Weitere Informationen: