Ausschreibung des Johannes-Stelling-Preis 2018

26.02.2018

Jetzt bis zum 27. April eine oder mehrere mögliche Preisträgerinnen oder Preisträger vorschlagen! Der Stelling-Preis der SPD-Fraktion MV ehrt Menschen, die sich im Alltag mit Mut und Konsequenz gegen Gewalt, insbesondere rechtsextremistische Gewalt, Intoleranz und Diskriminierung einsetzen.

Foto: Landesjugendring MV

in diesem Jahr verleiht die SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern nunmehr zum dreizehnten Mal den mit 2.000 Euro dotierten Johannes-Stelling-Preis. Johannes Stelling – ein sozialdemokratischer Politiker der Weimarer Republik, unter anderem Ministerpräsident des Freistaates Mecklenburg-Schwerin – wurde mit anderen aufrechten Demokraten in der Nacht vom 21. zum 22. Juni 1933 in Berlin von den Nazis ermordet.

Der Preis geht jedes Jahr an eine Person oder Initiative, die:

  • gegen rechtsextremistische, fremdenfeindliche, antisemitistische, rassistische und/oder in anderer Weise diskriminierender Tendenzen eingetreten ist,
  • einen Beitrag geleistet hat, zur Bekämpfung struktureller oder direkter Gewalt gegenüber benachteiligten, diskriminierten und/oder unterdrückten Menschen oder Gruppen,
  • Zivilcourage und bürgerschaftliches Engagement gezeigt hat zugunsten von Flüchtlingen, sozial benachteiligten, diskriminierten und/oder unterdrückten Menschen oder Gruppen,
  • die demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien gegen totalitäre Bestrebungen verteidigt hat.

Sie kennen aus Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld Menschen, auf die diese Beschreibung zutrifft? Hierbei geht es  weniger um prominente Personen, sondern vielmehr um Menschen, die sich im Alltag mit Mut und Konsequenz gegen Gewalt, insbesondere rechtsextremistische Gewalt, Intoleranz und Diskriminierung einsetzen.

Bis zum 27. April 2018 haben Sie die Möglichkeit, eine oder mehrere mögliche Preisträgerinnen oder Preisträger unter Angabe von Name und Adresse vorzuschlagen – am besten mit einer kurzen Beschreibung ihres bzw. seines Engagements.

Aus den eingesandten Vorschlägen wird eine Auswahlkommission drei Kandidat/innen nominieren.  Eine bzw. einer von ihnen wird dann im Juni 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung im Schweriner Schloss als Stelling-Preisträgerin bzw. Stelling-Preisträger ausgezeichnet. Der Landesjugendring war wiederholt Mitglied dieser Kommission.


Weitere Informationen:

  • Preisträger_innen 2006 bis 2017 (0,3 MB)
  • Vorschläge bitte an F. 0385 525-2343, stellingpreis@spd.landtag-mv.de oder per Post an SPD-Landtagsfraktion, z.Hd. Claus Tantzen, Lennestaße 1, 19053 Schwerin