Designelement des LJR

Medienbildung jetzt – für alle!

06.06.2018

CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Jakob Waak (jacob-waak.de)
CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Jakob Waak (jacob-waak.de)

Medienbildung wird bei uns im Land gern genannt und vernetzt, aber bis jetzt doch mehr oder weniger ungern finanziert. Wenn, dann nur mit laaangem Vorlauf und bei Maßgabe der dafür nicht geplanten Haushalte der Ministerien, und unauskömmlich, siehe das sinkende Budget der Medienanstalt MV im Medienbildungsförderungsbereich.

Wenn man Zeit hat, kann man warten.

Man kann aber auch selbst etwas mehr tun, so wie die vielen, großartigen, selbstbestimmten Projekte der Seniorenbildung im Medienbildungsbereich, zuletzt dargestellt auf der Medienaktivtagung in Rostock 2017. Dazu braucht es mehr Unterstützung, auch und gerade vom Land. So möchte ich Frau Schwesigs Pressemitteilung heute auch verstehen dürfen.

Und ja, Jugendliche haben auch in diesem Bereich die gleichen Bedürfnisse wie die Alten, auch wenn sie die Geräte schneller bedienen können und schneller lernen: mehr Unterstützung bei der Medienbildung als Grundkompetenz von Bildung heute. Dafür stehen auch #JugendimLandtagMV , die @LAGMedienMV #keinebildungohnemedien . Wie das gehen kann, hat gerade #jugendhacktmv gezeigt; der Jugendhackathon wäre ohne Landesförderung nicht zustande gekommen.

Fazit: Es tut sich was in Sachen Medienbildung im Land - für Jung und Alt.


Weitere Informationen:

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten