Designelement des LJR

Verhaltensregeln in Sozialen Medien

Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern hat die sozialen Medien (Social Media: Twitter, Facebook, Google+…) ab dem Jahr 2009 mit in sein Kommunikationsportfolio aufgenommen, in dem Wissen, dass wachsende Teile der Zielgruppen und Multiplikatoren dort ebenfalls vertreten sind. Mit unserem Engagement in sozialen Medien wollen wir vernetzt kommunizieren und im Web 2.0 entstehende Synergien nutzen. Die hier verzeichneten Regeln dienen der akzeptierenden und vertrauensvollen Zusammenarbeit aller am Landesjugendring und an seinen Zielen haupt- und ehrenamtlich interessierten Mitarbeiter.   Kinder- und Jugendpolitik, Themen der Jugendhilfe und Kinder und Jugendliche betreffende Fragen sind täglich Teil der öffentlichen Diskussion auch in sozialen Medien.   Wenn ihr euch in Blogs, Foren oder sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit einer haupt- oder ehrenamtlichen Mitarbeit in Projekten oder  Gremien des Landesjugendrings M-V über diese Themen und den Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern austauscht, beachtet bitte die folgenden Punkte:

Beachtet unsere Werte und Ziele:    

  1. Die Mitglieder arbeiten gleichberechtigt im LJR M-V e. V. zusammen und werden alle an der Entscheidungs- und Willensbildung beteiligt. Die Gremien des LJR M-V e. V. treffen eigenverantwortlich und selbstbestimmt ihre Entscheidungen und vertreten diese nach außen.
  2. Der LJR M-V e. V. steht dafür, die unterschiedlichen Meinungen und Arbeitsweisen seiner Mitglieder zu respektieren sowie Akzeptanz und Offenheit für den Anderen zu schaffen. Ehrenamtlichkeit, Selbstorganisiertheit und Freiwilligkeit sind verbindende Werte, von denen sich alle Mitgliedsverbände leiten lassen. Somit gelten sie auch für den LJR M-V e. V.
  3. Unsere Ziele:
    1. Wir sind eine tatkräftige Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendverbände.
    2. Wir wirken an der Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in M-V mit.
    3. Wir sind die Interessenvertretung für alle Kinder und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit.
    4. Wir arbeiten daran mit, Jugendarbeit in M-V mitzugestalten, abzusichern und weiterzuentwickeln.
    5. Wir bündeln die Ressourcen der Mitglieder und vernetzen die Mitglieder miteinander.
  4. Überparteilichkeit: Kommunikation in sozialen Netzwerken lässt oft die Grenzen zwischen beruflicher und privater Kommunikation verschwimmen. Der Landesjugendring steht für überparteiliche politische Bildung und Interessenvertretung seiner Mitglieder und Klienten, der Kinder und Jugendlichen. Selbstverständlich steht es allen haupt- und ehrenamtlich für den Landesjugendring tätigen Mitarbeitern frei, politische Einstellungen zu haben und sich im demokratischen Diskurs auch politisch zu engagieren. Im Rahmen der eigenen Social-Media-Aktivitäten solltet ihr unbedingt darauf achten, euer Engagement für den Landesjugendring die Ziele des Landesjugendrings  von jeglicher parteipolitischer Meinung zu trennen.

Sprecht für euch selbst. Seid authentisch und transparent in der Kommunikation.
Kommuniziert in der Ich-Form und macht deutlich, dass es sich um eure Meinung handelt. Offizielle Statements, Erklärungen und Publikationen werden auch im Internet von autorisierten Mitarbeitern veröffentlicht.  

Behaltet vertrauliche Informationen für euch und schützt eure Privatsphäre.
Interne Informationen und Daten, die nicht zum Verständnis der Kommunikation dringend erforderlich sind, sollten nicht in sozialen Medien kommuniziert werden. Achtet bitte darauf, dass euch anvertraute und unterstellte Personen diese Regeln anwenden und so auch ihre Privatsphäre schützen.

Handelt verantwortlich und haltet euch an geltendes Recht.
Für das, was ihr im Zusammenhang mit eurer haupt- und ehrenamtlichen Tätigkeit veröffentlicht, tragt ihr die Verantwortung. Stellt euch vor dem Posten einer Information die Frage, ob ihr die Inhalte den Arbeitskollegen oder Multiplikatoren auch direkt mitteilen würdet. Bestehende Gesetze gelten auch im Internet. Respektiert die Rechte anderer. 

Respektiert unsere Organisation und unsere Kommunikationspartner.
Formuliert und handelt respektvoll, höflich und sachlich. Holt euch bei Störungen der Kommunikation im Sinne dieser Regeln Rat bei den hauptamtlichen und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle. Kontakt: info@ljrmv.de, Tel. 0385 76076-0

(Beschluss des Vorstands des Landesjugendrings Meckelnburg-Vorpommern vom 13.08.201)