12. Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern (18.11.2016) in Schwerin

Plakat

Zum 12. Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern ludt der Landesjugendring MV Jugendliche und Unterstützerinnen sowie Interessierte am 18. November 2016, von 12.00 bis 17.00 Uhr, in den Schweriner Rittersaal ein.

"Der Jugendgeschichtstag ist traditionell eine großartige Möglichkeit für die vielen Projekte mit zeit- und lokalhistorischem Hintergrund im Projekt Zeitensprünge in unserem Bundesland, miteinander und mit der Landespolitik und -verwaltung in einen Dialog zu treten und sich anhand der Projektpräsentationen und Diskussionsrunden ein neues Bild von MV heute im Kontext der Geschichte zu machen", sagte Dirk Siebernik, der Koordinator des Zeitensprünge Projekts beim Landesjugendring MV.

Außerdem werde der Landespolitik so ermöglicht, das Engagement der Jugendlichen im Rahmen dieser Projektarbeit zu würdigen. Immerhin sei ein neues Parlament gewählt und bis dahin auch eine neue Regierung in MV im Amt.

"Wir gehen davon aus, dass wie in den Vorjahren Vertreterinnen und Vertreter der Landesregierung, Landtagsabgeordnete und regionale Medien vor Ort sein werden, um mit den Jugendlichen über deren Erfahrungen bei der Projektarbeit ins Gespräch zu kommen", so Siebernik weiter.

Auf Grund der Bauarbeiten im Landtag fand der 12. Jugendgeschichtstag, der unter der Schirmherrschaft der Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider stand, nicht im Landtagssitz, sondern im Schweriner Rittersaal, Ritterstraße 3, unweit des Schweriner Schlosses statt. 


Weitere Informationen:

Logo Zeitensprünge, Mädchen schiebt Opa mit Skateboard
Logo des LJRMV