Zeitensprünge 2017:
Jugendprogramm in MV
geht in die 14. Runde

Skatender Senior wird von Jugendlicher gestützt, Schriftzug Zeitensprünge

Von Schmetterlingen im Wald, einem geschleiften Dorf und Ernst Barlachs Spuren

Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Partner und Förderer des Jugendprogramms Zeitensprünge in Mecklenburg-Vorpommern hat am 21. März 2017 in Schwerin die Jugendgeschichtsprojekte ausgewählt, die in diesem Jahr regionale Geschichte und Geschichten erforschen werden.

Von 31 eingereichten Projektanträgen konnten18 Bewerbungen die Jury überzeugen. In allen Regionen und Landkreisen unseres Bundeslandes heißt es ab jetzt wieder: Aufspüren, Entdecken, Erforschen und beim Jugendgeschichtstag am 21. November 2017 im Schweriner Schloss die Projektergebnisse präsentieren.

Mit dabei sind u. a. der Demokratiebahnhof Ankam mit dem Projekt „Entdecke deine Stadt“, die Falken aus Kröpelin mit dem Projekt „Musik an, Welt aus!“ und die Theodor-Fontane-Schule aus Dobbertin mit ihrem Projekt „Volkstänze in Mecklenburg-Vorpommern  früher und heute“.

Am 7. April gab in Güstrow die Auftaktveranstaltung den offiziellen Startschuss für die Projektarbeit. Wir freuen uns sehr auf die kreative und engagierte Projektarbeit von den mehr als 200 beteiligten Jugendlichen. Am 21. November 2017 werden die Ergebnisse der Zeitenspringer_innen in MV auf dem 14. Jugendgeschichtstag präsentiert.

Weitere Infos:


Downloads:


Bericht vom 12. Jugendgeschichtstag 2016: