Designelement des LJR

Überarbeitetes Audit “Auf dem Weg zur Medienschule” online

Das Audit wurde im Schulversuch “Auf dem Weg zur Medienschule” erstmalig eingesetzt und abschließend von einer Redaktionsgruppe überarbeitet. Es ist somit ein erfolgreich geprüftes Instrument zur Selbstevaluation in der Medienbildung und dient der Schulentwicklung insgesamt.

Schulen können sich so mit Bildungspartnern auf den Weg machen, Medienschule zu werden, die sich den Herausforderungen der Mediatisierung und Digitalisierung in Schule und Gesellschaft stellt.

Das Audit ist dabei Orientierungsrahmen der Qualitätssicherung und -entwicklung von Medienbildung in der Schule und beschreibt wesentliche, einander bedingende Qualitätsbereiche. Bei konsequenter Anwedung des Audits sind auf diesem Weg Entwicklungsziele auf den Ebenen Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung und notwendige Entwicklungsschritte dahin definierbar.

In Mecklenburg-Vorpommern haben Schulen die Möglichkeit, sich Unterstützung von einem der vier Regionalbeauftragten für Medienbildung beim IQMV zu holen. Außerschulische Partner finden Sie bei der LAG Medien (lag.medien.mv@ifnm.de) und im Netzwerk Medinaktiv bzw. auf dem Medienkompetenzportal MV.


Hintergrund:

  • Im Schul­ver­such „Auf dem Weg zur Medi­en­schule – Bil­dungs­part­ner­schaft­li­che Schul­ent­wick­lung durch Audi­fi­zie­rung“ arbeiteten das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern und die Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V e. V.  partnerschaftlich zusammen.
  • Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern als Mitglied und Partner der LAG Medien war sowohl in die Entstehung des Audits und des Schulversuchs "Schulische Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern" (2008–2011) involviert, als auch in die Entstehung und Durchführung des Schulversuchs der Erprobung des Audits "Auf dem Weg zur Medienschule"(2011–2014).

Download: