Designelement des LJR

Übergangsmanagement Schule, Bildung und Beruf (23.05.2018)

Signet der Begleitung der Anhörungsreihe durch den Landesjugendring

Der Sozialausschuss des Landtages Mecklenburg-Vorpommern führt in den Jahren 2018 und 2019 acht öffentliche Anhörungen zu Jugendthemen durch. Bei jeder Anhörung wirken neben den elf Abgeordneten des Sozialausschusses auch zehn Jugendliche mit, die vom Landesjugendring bzw. den Fraktionen benannt wurden. Diese zehn Jugendlichen sollen die Anhörungsreihe kontinuierlich begleiten, mitdiskutieren und in den Expertenanhörungen auch Fragen stellen.

Zu jeder Expertenanhörung werden darüber hinaus sechs Sachverständige eingeladen, die zu dem spezifischen Thema nähere Ausführungen machen können. Ergänzend werden auch der Landesseniorenrat MV, der Städte- und Gemeindetag und der Landkreistag eingeladen, soweit deren Zuständigkeit betroffen ist.


Die eingereichten schriftlichen Stellungnahmen der Expert_innen:


Live-Mitschnitt von der Zweiten öffentlichen Anhörung der Reihe „Jung sein in M-V“:

  • Zweite Jugendanhörung im Sozialausschuss des Landtags MV

    Andreas Beck23.05.2018

    Liveblog zur zweiten Jugendanhörung im Soialausschuss des Landtags MV zum Thema Übergangsmanagement Schule, Bildung, Beruf

  • Wir bereiten die 2. Jugendanhörung 2018 vor

    Andreas Beck22.05.2018

    Vorbereitung der 2. Jugendanhörung 2018 im Sozialausschuss des Landtags MV

  • 28.02.2018  Jugendforum Übergang Schule-Bildung-Beruf (19.03.) in Rostock

    Jugendforum Übergang Schule-Bildung-Beruf (19.03.) in Rostock

    Alle interessierten Jugendlichen sind zum Dialog mit den bei der Jugendanhörung anwesenden Jugendlichen eingeladen. Gebt ihnen eure Themen für die Anhörung im Sozialausschuss des Landtages am 23.05.2018 mit.