Ferienkalender 2022 - jetzt Angebote melden

für Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern

Ferienkalender 2021 des Landesjugendrings MV in PDF- und Datenbankversion online

Hier könnt ihr eure Sommerferienfahrten planen! Hier ist der Ferienkalender 2021 in den umweltschonenden, digitalen Version zum Online-Durchblättern oder zum Download als PDF-Datei.

Außerdem lassen sich die 76 verschiedenen Angebote von 36 Trägern in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und Europa für bis zu 3.800 Kinder und Jugendliche, in einer Online-Datenbank recherchieren. Alle 36 Anbieter der im Kalender enthaltenen Freizeiten haben sich als öffentliche und freie Träger verpflichtet, die Anforderungen des Landesjugendrings für Kinder‐ und Jugendfreizeiten einzuhalten.

Ab Mitte Februar liegen die Ferienkalender 2021 im ganzen Land bei Kreisjugendringen, Amtsverwaltungen, Jugendämtern und Stadtinformationen sowie bei den Geschäftsstellen der Ostseezeitung zum Abholen bereit.

Bestellen können Eltern und Institutionen die 56-seitige Broschüre kostenlos beim Landesjugendring MV in 19053 Schwerin, Goethestraße 73 oder per Mail unter c.kohlhas@ljrmv.de.

Ferienkalender 2022 für Kinder und Jugendliche in MV erscheint im Februar 2022

„Der Ferienkalender richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren sowie an deren Eltern. Die neue Ausgabe erscheint im Februar 2022, ist landesweit erhältlich und auch online nutzbar. Angebote für die Winterferien 2022 erscheinen allerdings ausschließlich im Online-Bereich des Landesjugendservers unter ferien.ljrmv.de. Und natürlich schon früher, dass es auch noch Sinn macht sie auf unseren Seiten zu bewerben“, so Claudia Kohlhas, die Projektverantwortliche beim Landesjugendring MV.  

Die Corona-Pandemie wird uns voraussichtlich auch im kommenden Jahr begleiten und es ist möglich, dass auch für Ferienfreizeiten im Jahr 2021 strengere Regeln gelten werden. Aber auch in der Corona-Zeit finden wir es wichtig, dass jungen Menschen gerade in dieser schwierigen Zeit Freiräume in Form von Ferien- und Freizeitangeboten ermöglicht werden können, wenn auch unter besonderen Bedingungen. 

Für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien in Mecklenburg-Vorpommern wird es voraussichtlich auch im Jahr 2022 Unterstützung aus dem Ferienfonds „Kinder brauchen Ferien“ geben. Nähere Informationen dazu folgen im Dezember 2021 / Januar 2022.

Ferienkalender 2022 - jetzt Angebote mitteilen

Der Ferienkalender 2022 ist in Planung. Anbieter*innen von Ferienfreizeiten können bis zum 15. Dezember 2021 ihre Angebote für das Jahr 2022 mitteilen.

Wie funktioniert das?

Für eine Veröffentlichung im Ferienkalender benötigen wir die ausgefüllte Selbstverpflichtung sowie den ausgefüllten Fragebogen. Die Selbstverpflichtung orientiert sich an der Selbstverpflichtung, die auch gegenüber dem Landesjugendamt M-V abgegeben werden muss, wenn dort eine Zuwendung für Ferienfreizeiten beantragt wird. Beide Formulare senden Sie an: c.kohlhas@ljrmv.de

Was kostet die Veröffentlichung im Ferienkalender?

Für die Aufnahme in den Ferienkalender müssen wir eine kleine Gebühr erheben, da die Nachfrage nach dem Ferienkalender in den letzten Jahren stetig gestiegen ist und wir die Kosten zur Erstellung und Versand nicht allein über öffentliche Mittel abdecken können. Der Preis für einen Eintrag im Ferienkalender beträgt wie im letzten Jahr auch 20,00 Euro. Nach Veröffentlichung des Ferienkalenders werden Sie von uns eine Rechnung erhalten.

In unserem Online-Ferienkalender finden Sie die Angebote des gedruckten Ferienkalenders, ergänzt um einige Winterferien- und nachträglich aufgenommene Angebote. Die Kategorien entsprechen denen in der gedruckten Ausgabe. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen der Angebote nach Redaktionsschluss können nur in der Online-Datenbank nach Kenntniserhalt eingepflegt werden. Informationen zu Buchungen und Auslastungen erfragen Sie bitte beim konkreten Anbieter der Freizeit!


+49 385 76076-0
info@ljrmv.de
Landesjugendring M-V e.V.
Goethestraße 73
19053 Schwerin

Logo Sozialministerium MV
 

Der Landesjugendring M-V e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Intergration und Gleichstellung M-V.