Stadtjugendring begrüßt Beschlüsse der Bürgerschaft zu Kinderbeauftragten und Kinder- und Jugendbeirat

25.02.2019

Der Stadtjugendring Greifswald e. V. begrüßt die Beschlüsse der Bürgerschaftssitzung vom 27. Februar 2019. Mit großer Mehrheit wurde die Satzung des Kinder- und Jugendbeirates beschlossen. Außerdem wurde Kassandra Engel als neue Kinderbeauftragte der Universitäts- und Hansestadt Greifswald gewählt.

Logo des Stadtjugendrings Greifswald, Stilisierte Silhouette der Stadt und Kinderreigen

"Der Beschluss der Satzung vom Kinder- und Jugendbeirat ist ein toller, wichtiger Erfolg für mehr Kinder- und Jugendbeteiligung in Greifswald. Es war ein langer Weg dahin. Der Entwurf wurde gemeinsam von engagierten Jugendlichen, Stadtverwaltung, Sozialausschuss, der Offenen Jugendarbeit der Evangelischen Altstadtgemeinden und dem Stadtjugendring ausgearbeitet. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und danken allen, die daran mitgewirkt und die Jugendlichen unterstützt haben", so Tino Höfert, jugendpolitischer Koordinator des Stadtjugendrings.

Ziel des Beirates ist es, die Interessen der Kinder und Jugendlichen zu vertreten und die Bürgerschaftsgremien und Stadtverwaltung zu beraten. Der Beirat soll beteiligt und angehört werden und ist berechtigt, eigene Beschlussempfehlungen und Stellungnahmen abzugeben. Die Satzung sieht neben einem offenen Kinder- und Jugendforum die Wahl von bis zu 13 Mitgliedern in den Kinder- und Jugendbeirat vor. Die Beiratsmitglieder können zwischen 11 und 21 Jahren alt sein. Wahlberechtigt sind alle jungen Menschen zwischen acht und 21 Jahren, die in Greifswald wohnen, zur Schule gehen, studieren, eine Ausbildung oder einen Freiwilligendienst absolvieren oder arbeiten. "Die nächsten Aufgaben sind nun die Organisation und Terminfindung der Wahlen. Unsere Idee ist, dass es eine Wahlwoche mit mehreren Wahllokalen geben wird. Gemeinsam mit den Jugendlichen bereiten wir gegenwärtig Informationsveranstaltungen in den Schulen vor", so Höfert.

Mit 26 zu 10 Stimmen wurde Kassandra Engel als neue Kinderbeauftragte gewählt. Die ehrenamtliche Beauftragenstelle musste neu besetzt werden, nachdem Bengt Jacobs das Amt vergangenes Jahr niedergelegt hatte. "Kassandra Engel ist eine hervorragende Wahl. Als Sozialarbeiterin in der Offenen Jugendarbeit bringt die Fachlichkeit, Erfahrung und Einfühlungsvermögen mit. Sie ist sehr gut vernetzt und ein wichtiges Mitglied in der Arbeitsgruppe Kinder- und Jugendbeirat. Wir arbeiten bereits eng mit Kassandra Engel zusammen und freuen uns darauf, uns gemeinsam mit ihr für Kinder- und Jugendinteressen in Greifswald einzusetzen", so Tino Höfert.


Weitere Informationen:

  • Beschlussvorlage und Satzung Kinder- und Jugendbeirat
  • Beschlussvorlage: Wahl der Kinderbeauftragten


Quelle: Pressemitteilung des Stadtjugendrings Greifswald