Designelement des LJR

Stellenausschreibung

28.06.2019

Logo des BDKJ Berlin

Du findest wichtig, dass Jugendliche Freiräume bekommen, in denen sie sich selbstbestimmt und selbstorganisiert entfalten können? Du willst gemeinsam mit uns und anderen jungen Menschen Kirche, Politik und Gesellschaft gestalten?

Dann bewirb Dich bei uns als

Referent*in für die Jugendverbandsarbeit in der Region Vorpommern (w/m/d)

mit 100 Prozent Stellenumfang möglichst ab 1. September 2019, unbefristet!

Wer wir sind
Katholisch, politisch und aktiv – das ist der Dachverband der katholischen Jugendverbände im Erzbistum Berlin. Wir sind ein junger engagierter ehren- und hauptamtlicher Vorstand, rund ein Dutzend motivierte Referentinnen und Referenten sowie viele engagierte Jugendliche aus Verbänden, die sich für eine bessere Welt einsetzen.

Wen wir suchen
Exakt auflisten, wen wir suchen, ist mit einer Anzeige gar nicht möglich. Uns kommt es auf Dein Gesamtbild an und darauf, dass Du uns in der Zusammenarbeit mit Jugendverbänden gut ergänzt, um für Freiwilligkeit, Selbstbestimmung innerhalb demokratischer Strukturen, Selbstorganisation, Interessenvertretung, qualifizierte Ehrenamtlichkeit und eine christliche Werteorientierung einzutreten.

Einige Beispiele zur Verdeutlichung Deiner Aufgaben:

  • Aus-/Bildungsangebote für Ehrenamtliche in Vorpommern fördern, unterstützen, initiieren und begleiten (z. B. JuLeiCa). Hierzu zählen die Konzeptionierung, Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung. Ziel dabei ist auch, die Jugendlichen zu befähigen, selbst Schulungen und andere Veranstaltungen durchzuführen.
  • Verbandliche Jugendarbeit in Vorpommern aufbauen, fördern und begleiten
  • In der kinder- und jugendpolitischen Interessenvertretung im Land Mecklenburg-Vorpommern mitarbeiten (v. a. im Landesjugendring) sowie Vernetzung mit den Akteurinnen und Akteuren
  • Für die Interessen der Jugendverbandsarbeit in kirchlichen und politischen Gremien eintreten
  • Veranstaltungen in Vorpommern und auf Diözesanebene mit anderen jungen Menschen gemeinsam planen, organisieren und durchführen
  • In Gremien und Sitzungen in Berlin mitwirken
  • Drittmittel für die Kofinanzierung von Projekten im Bereich Bildung erschließen


Zu unserem Team und den Aufgaben passt Du gut, wenn du über Folgendes verfügst:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-wissenschaften, Geisteswissenschaften oder verwandter Bereiche
  • Freude im Umgang mit jungen Menschen und ein Arbeiten auf deren Augenhöhe
  • Netzwerkkompetenz sowie eine verlässliche und selbständige Arbeitsweise
  • Erfahrungen in der Jugend(verbands)arbeit sowie der Kinder- und Jugendpolitik
  • Identifikation mit den Zielen und Inhalten kirchlicher Jugendverbandsarbeit
  • Bereitschaft zum Dienst an Abenden, Wochenenden und mehrtägigen Veranstaltungen
  • Anerkennung der Präventionsordnung des BDKJ Berlin gegen sexualisierte Gewalt
  • Führerschein Klasse B


Welche Themen auf Dich zukommen

Weil wir Partizipation ernst nehmen, agieren wir in wechselnden Themenfeldern. Unsere Aufgaben erhalten wir teilweise von Jugendlichen, teilweise ergeben sie sich aus Notwendigkeiten und zu einem anderen Teil geben wir sie uns selbst auf Grundlage unseres Selbstverständnisses. Es wird alsgarantiert nie langweilig und Du hast großen Einfluss auf die Gestaltung der Stelle.

Was wir bieten:

  • Freiraum für persönliche Interessen und Fähigkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Laptop, der auch privat genutzt werden kann
  • Möglichkeit, auch mal im Homeoffice zu arbeiten
  • Bürin Stralsund fußläufig zur Innenstadt und zum Hafen
  • Dienstwagen, der entsprechend gesetzlicher Regeln auch privat zur Verfügung steht.
  • Vergütung nach der kirchlichen Dienstvertragsordnung (vgl. TVöD) mit arbeitgeberfinanzierter Altersversorgung


Wie und Du Dich bewirbst

Die Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis 7. August 2019 an isabell.wollenweber@bdkj-berlin.de senden. Hinter dieser Mailadresse steckt Isabell aus dem Vorstand des BDKJ Diözesanverbands Berlin, Waldemarstraße 8a, 10999 Berlin. www.bdkj-berlin.de. Die Vorstellungsgespräche werden am 12. und 15. August 2019 in Berlin stattfinden.